Traditionelle Anwendungen

Elektrotherapie bedeutet die Nutzung der elektrischen Energie zu therapeutischen Zwecken. Bei den Behandlungen wenden wir die Energie als Nieder- und Mittelfrequenz an. Unsere Gäste können aus den folgenden Behandlungen wählen: Behandlung mit galvanischem Strom, Iontophorese, Behandlung mit Interferenzstrom, Behandlung mit selektivem Reizstrom, TENS.

Mit Hilfe eines Kristalls wandelt das Gerät die elektrische Energie in mechanische Energie um. Die Dauer der Behandlung hängt von dem zu behandelnden Körperteil ab, im Allgemeinen dauert sie 5-9 Minuten und wird immer vom Arzt festgelegt. Die Ultraschallwellen drücken die Bindegewebe zusammen und entspannen sie. Infolge dieser Bewegung entsteht Wärme. Die Adern weiten sich aus, der Kreislauf erhöht sich. Die Bindegewebe und die Muskeln lockern sich. Während der Behandlung treten mechanische Effekte auf. Dadurch übt diese Behandlung eine sogenannte Mikromassage auf den Körper aus.

Bei diesen Behandlungen kann mit dem Softlaserstrahl eine schmerz- und entzündungslindernde und muskelentspannende Wirkung erreicht werden. Sie fördert die Heilprozesse und stärkt die Abwehrkräfte des Immunsystems. Die Behandlung hat keine Nebenwirkungen und ist schmerzlos.

Heilgymnastik ist eine spezielle Bewegungstherapie, bei der man Übungen zur Wiederherstellung der Funktion eines erkrankten Organs oder Körperteils anwendet und immer den ganzen Körper betrachtet. Ziel ist die Wiederherstellung und die Verbesserung der Bewegungs- und der sonstigen Funktionen, z.B. Blutkreislauf, Atmung oder Nervenfunktion. Diese Gymnastik kann als eine spezifische Behandlung betrachtet werden, die durch andere Physiotherapie nicht ersetzt werden kann.

Heilgymnastik ist eine spezielle Bewegungstherapie, bei der man Übungen zur Wiederherstellung der Funktion eines erkrankten Organs oder Körperteils anwendet und immer den ganzen Körper betrachtet. Ziel ist die Wiederherstellung und die Verbesserung der Bewegungs- und der sonstigen Funktionen, z.B. Blutkreislauf, Atmung oder Nervenfunktion. Diese Gymnastik kann als eine spezifische Behandlung betrachtet werden, die durch andere Physiotherapie nicht ersetzt werden kann.

Heilgymnastik ist eine spezielle Bewegungstherapie, bei der man Übungen zur Wiederherstellung der Funktion eines erkrankten Organs oder Körperteils anwendet und immer den ganzen Körper betrachtet. Ziel ist die Wiederherstellung und die Verbesserung der Bewegungs- und der sonstigen Funktionen, z.B. Blutkreislauf, Atmung oder Nervenfunktion. Diese Gymnastik kann als eine spezifische Behandlung betrachtet werden, die durch andere Physiotherapie nicht ersetzt werden kann.

Eine Packung aus 10-12 Wirkstoffen, die entzündungs- und schmerzlindernde und beruhigende Wirkungen haben. Der von Schmerzen betroffene Körperteil wird eingeschmiert und anschließend mit einer Folie und einer Decke zugedeckt.

Eine Mischung aus vulkanischem Schlamm und Paraffin, die sich bei einer Temperatur von 41-42 °C gut an das zu behandelnde Körperteil anpasst und leicht zu entfernen ist. Während der Behandlung wird diese Mischung auf dem von Schmerzen betroffenen Körperteil angebracht und der Körperteil wird anschließend mit einem Leintuch und einer Decke zugedeckt. Heilanzeige: chronische Entzündungen in der Wirbelsäule und in den Extremitäten sowie Nachbehandlung nach Verletzungen und Operationen.

Bei dieser Behandlung wird die Gravitation genutzt, die auf den Körper wirkt. Dadurch kann ein Ziehen der Wirbelsäule und der Hüfte im Wasser erreicht werden. Beim längstgerichteten Ziehen werden die Bandscheiben entlastet, die Kontraktion der Bänder und Muskeln verringert sich und die Muskelkrämpfe lösen sich auf.

Infolge der Wirkung dieser Behandlung dehnen sich die Gefäße an der Oberfläche aus, der periphere Kreislauf wird gesteigert und die Blutverteilung im Organismus wird besser, die Leistungsfähigkeit des Herzens nimmt zu. Diese Behandlung wird insbesondere im Falle von Herzkrankheiten und Kreislaufstörungen empfohlen, sowie auch für die Verbesserung der Kondition.

Der Vorteil des Sprudelbades ist, dass es auch bei Krankheitserscheinungen angewendet werden kann, wo eine Tangentorbehandlung kontraindiziert ist. (ernsthafter Krampfader, fortgeschrittene Herz- und Lungenerkrankungen).

Im Laufe dieses hydrotherapeutischen Verfahrens wird die Massage in einer mit warmem Wasser gefüllten Badewanne und mit einem Wasserstrahl durchgeführt. Heilanzeigen: Erkrankungen der Bewegungsapparate, Nachbehandlung nach Unfällen und Operationen zur Steigerung der Muskelkraft und Förderung der Blutversorgung.

Unser Rheumatologe fragt Sie während der Untersuchung nach Ihren Beschwerden und Begleiterkrankungen, macht eine physikalische Untersuchung und stellt anschließend einen persönlichen Behandlungsplan zusammen.

Unser Diätexperte wählt während der Beratung die Grundstoffe aus, die für Sie nützlich sind, und stellt Ihren persönlichen Diätfahrplan mit qualitätsvollen und nährstoffreichen Zutaten zusammen. Als Bestandteil des Osteoporose-Programms trägt die Beratung bei, eine „knochenfreundliche“ Ernährung aufzubauen, die auch in den Alltagen anwendbar ist.

Die Behandlung erfolgt durch eine Kombination der Elektro- und Hydrotherapie, wobei in die spezielle, mit Wasser gefüllte Therapiewanne Gleichstrom geleitet wird. Diese Behandlung hilft hauptsächlich bei peripheren Kreislaufstörungen der Gliedmaßen, lindert die Schmerzen in den Kleingelenken und kann erfolgreich zur Förderung des Muskeltonus eingesetzt werden.