Heilwasser

Die Heilwässer dienen wegen des hohen Mineraliengehalts nach klinischen Untersuchungen therapeutischen Zielen. Zudem können die Heilwässer im Wellnessbereich und durch die Medical Wellness Dienstleistungen dabei helfen, die Gesundheit zu bewahren. Darüber hinaus haben sie eine positive Wirkung auf das Allgemeinbefinden und spielen eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung der Krankheiten, was sich in unserer heutigen Welt bedeutend aufgewertet hat.

Die wundertätigen Heilwässer von Bükfürdő haben alle eine Qualifikation als Heilwasser und gelangen durch 4 Quellen an die Oberfläche.

Das Heilwasser in Bük hat einen auch im internationalen Vergleich außerordentlich hohen Mineralstoffgehalt von 15.000 Mg/L und enthält Alkali-Hydrogenkarbonat und in größeren Mengen Kalzium, Magnesium und Fluor. Dadurch hat dieses Heilwasser eine unvergleichlich gute Wirkung auf den Körper. Natrium-Chlorid wirkt entzündungshemmend, Kalzium und Fluor spielen im Stoffwechsel der Knochen eine wichtige Rolle, Magnesium wirkt positiv auf die Muskelfunktionen und das Kohlendioxid fördert den Kreislauf.

Das Heilwasser ist ausgezeichnet für die Behandlung von sämtlichen Krankheiten der Bewegungsapparate, wie Kalkablagerungen, Arthrosis, Osteoporose, Bandscheibenerkrankungen, Lumbago, Bechterew-Erkrankung, chronische Gelenkentzündungen, Gicht, Weichteilrheumatismus, Rehabilitation nach orthopädischen und neurochirurgischen Operationen, Nachbehandlung nach Unfällen, chronische gynäkologische und urologische Entzündungen, chronische Magenschleimhautentzündungen, Ulkuskrankheiten und Verdauungsstörungen.

Das Heilwasser kann nebenbei auch als Trinkkur zur Prävention und Behandlung von chronischen Magenschleimhautentzündungen, Ulkuskrankheiten und Osteoporose verwendet werden.

Das Heilwasser über seine wahre Wirkung bei einer Verwendung als Kur aus (1-2-3wöchige Kuren), aber auch mit einem kurzfristigen Aufenthalt im Heilwasser kann eine Verbesserung erzielt werden.

Die wohltuende Wirkung des Heilwassers wird von einer Reihe von traditionellen und modernen Therapieverfahren im physiotherapeutischen Institut vervollständigt. Anerkannte Fachärzte und hochqualifizierte Dienstleister im Bereich Therapie schaffen ideale Verhältnisse für die Genesung und Erholung unserer Gäste.

Dank einer Gesamtwirkung des Heilwassers und der Heilbehandlungen lassen die Beschwerden nach oder hören sogar auf und die psychische und physische Harmonie kehrt zurück.

Gemäß Verordnung Nr. 37/1996 (X.18.) NM dürfen sich Kinder unter 14 Jahren in den Heilbecken nicht aufhalten.

Heilanzeigen

Kalkablagerungen

Arthrosis

Osteoporose

Bandscheibenerkrankungen

Lumbago

Bechterew-Erkrankung

chronische Gelenkentzündungen

Gicht

Weichteilrheumatismus

Rehabilitation nach orthopädischen und neurochirurgischen Operationen

Nachbehandlung nach Unfällen

chronische gynäkologische und urologische Entzündungen

chronische Magenschleimhautentzündungen

Ulkuskrankheiten

Verdauungsstörungen

Kreislaufstörungen

Gegenanzeigen

schwere Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen

Thrombose

bösartige Tumoren

Tuberkulose

akute Entzündungen

Schwangerschaft

Trinkkur

Das Heilwasser aus Bük kann auch als Trinkkur verwendet werden.

Es ist besonders empfohlen zur Prävention und Behandlung von chronischen Magenschleimhautentzündungen, Ulkuskrankheiten, Verdauungsstörungen und Osteoporose.

Vorschläge zur Verwendung als Trinkkur:

Vor dem Essen jeweils 1 dl Heilwasser zu sich nehmen.
Das Heilwasser soll immer Zimmertemperatur haben, langsam und schluckweise trinken.

Vor Verwendung lassen Sie sich von einem Arzt beraten!

Die aus medizinischer Sicht wohltuende Wirkung des Heilwassers in unserem Bad kommt am stärksten zur Geltung, wenn unsere modernen Therapieverfahren auch mit dem Baden im Heilwasser ergänzt werden, falls das aus irgendwelchen Gründen nicht kontraindiziert ist.

Zusammensetzung des Heilwassers

Quelle St. Kelemen

Mg/L Mmol/L Than-Gleichwert (%)
Kalium K+ 280 7,16 3,49
Natrium Na+ 4 170 181,30 88,40
Ammonium NH4+ 39,6 2,20 1,07
Kalzium Ca2+ 210
10,48 5,11
Magnesium Mg2+ 42,6 3,50 1,71
Eisen
Fe2+ 0,40 0,02 0,01
Mangan Mn2+ <0,02 0,00 0,00
Litium Li+ 3,0 0,43 0,21
Kationen insgesamt: 4745,60 205,10 100,00
Nitrat NO3- <1,0 0,00 0,00
Nitrit NO2- <0,02 0,00 0,00
Chlorid Cl- 2 570 72,48 33,34
Bromid Br- 9,4 0,12 0,05
Jodid J- 1,36 0,01 0,00
Fluorid F- 4,8 0,25 0,12
Sulfat SO42- 1 170
24,35 11,20
Hidrogenkarbonat HCO3- 7 330 120,16 55,27
Sulfid S2- 0,43 0,03 0,01
Phospat insgesamt PO43- 0,09 0,00 0,00
Anionen insgesamt: 11 086,08 217,41 100,00
Metaborsäure HBO2 17 0,00 0,00
Metakieselsäure H2SiO3 40
0,00 0,00
Freie Kohlensäure CO2 1 090 0,00 0,00
Gelöster Sauerstoff O2 0,00 0,00 0,00
Insgesamt: 15 832 422,51